Das höchste Fest unserer Schützenbruderschaft ist die Feier des eigenen Schützenfestes, immer am ersten Sonntag im Juli.

Am Samstag beginnt das Fest mit dem Abholen der Majestäten an ihrem Wohnhaus, zusammen mit den Gefolgen ziehen wir zum Ehrenmal, um dort der Gefallenen der Weltkriege und der Verstorbenen der Bruderschaft zu gedenken. Es folgt der großartige Krönungsball im festlich geschmückten Festzelt, eine rauschende Ballnacht bis tief in die Nacht.

Der Sonntagmorgen beginnt für einige Schützenbrüder sehr früh, gegen 6.00 Uhr. Sie fahren durch den Ort, und wecken eine Vielzahl von Gönnern (gegen eine kleine oder große Spende hören sie auch auf zu spielen). In der Krönungsmesse erhalten die Majestäten ihre gesegneten Ketten und dürfen sich dann auch kirchlich gekrönte Häupter nennen.

Den optischen Höhepunkt bildet dann am Sonntag nachmittag der Grosse Festzug durch den Ort mit Vorbeimarsch an der Ehrentribüne. Zur Stärkung wird im Festzelt eine Cafeteria angeboten, die immer ausverkauft ist. Der Sonntag klingt im Zelt aus.

Montags beginnt der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück im Pfarrsaal, an den sich der Kirchgang anschliesst. Schützenfest ist das Fest der Traditionen, daher freuen sich viele Kentener bereits auf die traditionelle Erbsensuppe am Montag mittag, die es seit 2013 am Schützenheimgibt. Am Nachmittag feiern die Schützen im Garten des Schützenheims den Ausklang des Festes. 

Am Montag spätnachmittag wird mit dem Ausschießen der Prinzen und Könige für das nächste Jahr der Weg der Majestäten geebnet. Zünftig lassen wir die frisch gekrönten, aktuellen und die neu ermittelten, zukünftigen Majestäten hochleben, und das oft bis in den späten, meist lauen Sommerabend. 

Ein beliebter Bestandteil unseres Schützenfestes ist unsere Grosse Mallorca-Party die es zum Start am Freitag abend gibt.